www.deutschland-monteurzimmer.de

Hier finden Sie optimale Monteurzimmer, Monteurwohnungen, Privatzimmer, Fremdenzimmer, Baustellenunterkünfte, Ferienwohnungen oder Gasthäuser für Berufsreisende wie Monteure, Arbeiter, Handwerker, Vertreter aber auch Studierende, Auszubildende und Praktikanten.

Monteurzimmer Sachsen:
Bau- und Montageunternehmen: Arbeitgeber für Monteure, Handwerker und Montagearbeiter in Sachsen

Sachsen beherbergt mehr als 59.500 registrierte Handwerksbetriebe, für die laut Schätzungen rund 350.000 Beschäftigte im Einsatz sind. Die Handwerksdichte ist hier deutlich höher als im bundesweiten Durchschnitt. Die stärksten Branchen sind das Elektro- und Metallgewerbe sowie das Bau- und Ausbaugewerbe.

In Sachsen gibt es daher einen hohen Bedarf an einheimischen und auswärtigen Fachkräften. Letztere ziehen wegen der Arbeit auf Großbaustellen in Monteurunterkünfte.

Einige sächsische Unternehmen sind für Handwerker, Montagearbeiter und Monteure wichtige Arbeitgeber. Diese Betriebe entsenden ihre Beschäftigten oftmals zu Arbeitsaufträgen, die in anderen Städten liegen. Bei Arbeiten auf solchen Baustellen in Sachsen ist eine Monteurunterkunft die ideale Bleibe. 

Hier finden Sie Monteurzimmer in Sachsen:

 


Bundeslandschild Sachsen

Monteurzimmer im Bundesland Sachsen

Sachsen ist ein Freistaat im Osten der Bundesrepublik Deutschland. Bekannte Städte des Bundeslandes sind Dresden und Leipzig. Im Süden grenzt Sachsen an die Tschechische Republik, im Norden zum Teil an Polen. Weitere Anrainer sind die deutschen Bundesländer Bayern, Thüringen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Sachsen arbeitet permanent daran, seine leistungsfähige Infrastruktur auf- bzw. auszubauen. Da die Mobilität zu einem modernen Leben dazugehört, muss der Verkehrsfluss auf den Straßen und Schienen stetig optimiert werden.

Wappen mittel Sachsen Bundesland Monteurzimmer Sachsen

Baustellen im ganzen Land bezeugen dieses Bestreben. Auf ihnen arbeiten fleißige Fachkräfte, die häufig nicht direkt aus der Region stammen. Von weiter her angereist, benötigen sie eine Monteurunterkunft, in die sie sich nach Arbeitsende zurückziehen können. Besonderen Wert legen die Arbeiter auf eine Monteurunterkunft, in der eine Küche oder zumindest eine Kochgelegenheit vorhanden ist.

Diese Monteurwohnungen werden gerne angemietet, denn nicht jeder mag das Essen im Restaurant bzw. Gasthaus oder möchte Geld dafür ausgeben.

Ausstattung einer Monteurunterkunft oder Monteurwohnung

Nachdem die Arbeiter auf Montage Sachsen über die A 44, 72 oder 13 erreicht haben, beginnt die Suche nach einem bezahlbaren Monteurzimmer. Oft kommt ein Aufenthalt im Hotel aus Kostengründen für die Monteure nicht infrage. Diese Situation ist eine Chance für die Besitzer von Pensionen und Privatunterkünften. Stellen diese den Fachkräften Monteurzimmer oder Monteurwohnungen zur Verfügung, können beide Seiten davon profitieren.

Die Vermieter dieser Unterkünfte gehen in der Regel gerne auf die Wünsche der Monteure ein. Sie stellen zum Beispiel oftmals eine Waschmaschine zur Verfügung, sodass während der Montagedauer immer frische Wäsche zum Wechseln vorhanden ist. Ein Kühlschrank gehört ebenfalls in jede mietbare Monteurwohnung.

Monteure und Handwerker auf Montage in Sachsen

Wenn es um die Vermittlung von qualifizierten Fachkräften in Sachsen geht, ist die Personalberatung Randstad mit ihren Standorten in Dresden und Leipzig ein möglicher Ansprechpartner. Dieses Unternehmen unterstützt beispielsweise die Baubranche dabei, spezialisierte Monteure, Arbeiter und Handwerker zu finden, die für Aufträge in Sachsen benötigt werden. Werden auswärtige Montagearbeiter vermittelt, sind je nach Einsatzort günstige Monteurzimmer in Dresden, Leipzig, Chemnitz oder einer anderen Stadt gefragt.

Monteurzimmer Bundesland Sachsen

Handwerker, Elektromonteure und Facharbeiter für Baustellen in Sachsen vermittelt auch das Unternehmen 1a-Personalservice mit Sitz in Leipzig. Über dieses Portal können Betriebe mit Personalbedarf Montagearbeiter und qualifizierte Fachkräfte für Arbeitsaufträge ausfindig machen.Speziell ausgebildete Techniker und Monteure für Kraftfahrzeuge können sich im Bundesland Sachsen an die großen deutschen Automobilkonzerne VW und BMW wenden, die hier mit Produktionsstandorten vertreten sind. Dazu gehören beispielsweise das Volkswagen-Fahrzeugwerk in Zwickau und das BMW Werk in Leipzig.

Das große Bauunternehmen Goldbeck hat mehr als 40 Standorte in Europa und betreibt auch eine Niederlassung in der Stadt Plauen im Freistaat Sachsen. Die Montagearbeiter der Goldbeck Gruppe arbeiten mit selbst produzierten Systemelementen, um Gewerbeobjekte wie Fabrikhallen, Bürogebäude, Sporthallen und Parkhäuser zu errichten. Außerdem kommen diese Systembauteile bei der Errichtung von Schulen, Kinderbetreuungseinrichtungen und Seniorenzentren zum Einsatz.

Der mittelständische Betrieb DFA Industriemontage mit Sitz in Meerane arbeitet mit gut ausgebildeten Monteuren, um industrielle Stahlbauten, Brückenkonstruktionen aus Stahl und große Industrieanlagen zu montieren. Die Montagearbeiter nutzen unter anderem mobile Raupen- und Teleskopkrane. Dieser Betrieb setzt seine Mitarbeiter außerdem bei der Demontage, Inbetriebnahme der Anlagen und bei Wartungsarbeiten ein.

Industrie Bundesland Sachsen

Für das Unternehmen Lochner Stahlbaumontagen arbeiten rund 15 Kolonnen mit qualifizierten Monteuren auf Baustellen im gesamten Bundesgebiet. Zum Leistungsspektrum dieses Montageunternehmens mit Zweigstelle in Leipzig gehören Stahlbauten für die Errichtung von Brücken, Industrieanlagen, Kraftwerken, großen Sportanlagen und Fabrikhallen.


Der Betrieb Scholpp Montagetechnik ist in der Verlagerung und Montage von Maschinen und Industrieanlagen weltweit führend. Er besitzt auch einen Standort in Chemnitz und entsendet seine Montagearbeiter zu Unternehmensstandorten auf der ganzen Welt, um Betriebsanlagen zu verlagern und neu zu installieren.

Handwerker und Monteure, die für das Unternehmen MBS Montage-Bau-Service mit Sitz in Dresden arbeiten, kommen sowohl regional als auch bundesweit zum Einsatz. Diese Facharbeiter montieren Lichtbänder, Lichtkuppeln und Rauchabzugsanlagen. Liegt die Baustelle außerhalb der Heimatstadt und sind die Wegzeiten zu lang, suchen die Montagearbeiter passende Monteurzimmer.

Die XXL MONTAGESERVICE GmbH & Co. KG mit Sitz in Chemnitz benötigt zuverlässige Facharbeiter für Hochbau, Monteure für Fenster und Türen sowie Vorarbeiter und Maler, die Arbeitsaufträge in Sachsen und in anderen in- und ausländischen Regionen wahrnehmen. Dieses Unternehmen übernimmt Montagearbeiten in den Bereichen Maschinenbau, Stahlbau, Elektronik, Apparatebau und Fördertechnik. Es ist außerdem in der Altbausanierung und im Messebau tätig.

Der Familienbetrieb Wagner Montagen mit Sitz in Pirna hat sich darauf spezialisiert, Stahlschutzplanken, Lärmschutzwände, Bankettsicherungen und Holzschutzplanken zu montieren. Für diese Montagearbeiten sind gut ausgebildete Monteure ein Muss.

Einige Großbaustellen in Sachsen

Nach der Metropole Berlin hat der Freistaat Sachsen die höchste Dichte an Arbeitsplätzen in Ostdeutschland. In den letzten 18 Jahren konnte dieses Bundesland ein Wirtschaftswachstum von mehr als 28 Prozent verzeichnen. Dies ist der zweithöchste Wert aller deutschen Bundesländer. In puncto Investitionen liegt der Freistaat Sachsen an erster Stelle. Es verwundert daher wenig, dass es in den Städten einige Großbaustellen gibt und unzählige Montagearbeiter und Handwerker nach Sachsen kommen, um hier zu arbeiten und in günstigen Monteurunterkünften zu übernachten.

Die Landeshauptstadt Dresden investiert derzeit sehr viel Geld und Zeit in die Restaurierung der berühmten Sempergalerie. Bei diesen sensiblen Restaurierungsmaßnahmen sind unter anderem gelernte Restauratoren im Einsatz. Außerdem finden in der Bogengalerie und dem Französischen Pavillon umfangreiche Bauarbeiten statt. Ab Jahresende 2018 soll eine Sanierung im Innenhof des Zwingers durchgeführt werden. Damit finden die umfangreichen Renovierungsarbeiten an bekannten Dresdner Sehenswürdigkeiten eine Fortsetzung.

Großbaustelle Bundesland Sachsen

In Leipzig ist das Justizzentrum eine der Großbaustellen der Stadt. Hier errichten Bauunternehmern mithilfe von zahlreichen Handwerkern und Bauarbeitern die neuen Amtsräume der Staatsanwaltschaft Leipzig, die an das Amtsgericht angrenzen.


Die größte Baustelle von Chemnitz findet man derzeit auf dem Gelände der Alten Aktienspinnerei. Bei diesem Großprojekt errichten zahlreiche Arbeiter auf einer Fläche von 12.200 m² die neue Universitätsbibliothek der TU Chemnitz und das dazugehörige Universitätsarchiv. Auswärtige Monteure und Handwerker können sich an die örtlichen Vermieter wenden, um Monteurunterkünfte in Chemnitz zu buchen.

In der Stadt Plauen arbeiten zahlreiche Bauarbeiter und Handwerker auf dem Schlossareal, um das einstige Amtsgerichtsgebäude in einen modernen Campus für die Studienakademie umzubauen. Einige Teile des Schlosses sollen in den Neubau eingegliedert werden.

Die größten Städte des Bundeslandes Sachsen

In den vier größten Städten von Sachsen, Dresden, Leipzig, Chemnitz und Zwickau, finden Monteure eine Vielzahl von Monteurzimmern und Ferienwohnungen. Diese Ballungszentren sind aber auch wichtige Wirtschaftsstandorte.

Dresden

Dresden ist die Landeshauptstadt von Sachsen und einer der stärksten deutschen Wirtschaftsstandorte. Dieser große Ballungsraum hat sich vor allem dank der guten Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen in einigen speziellen Technologiebereichen einen Namen gemacht. Dazu gehören neben der Elektro- und Mikroelektrotechnik die Informations- und Kommunikationstechnologie sowie die Bio- und Nanotechnologie.

Dresden Bundesland Sachsen

Einige der ortsansässigen Unternehmen, darunter der US-amerikanische Halbleiterhersteller Globalfoundries, der Leuchtdiodenentwickler Novaled und der Pharmakonzern GlaxoSmithKline Biologicals, sind in ihren Kerngebieten weltweit führend. Außerdem betrieben die zwei großen Softwareunternehmen T-Systems und SAP Deutschland jeweils eine Niederlassung in Dresden. Rund 4.000 Arbeitskräfte sind in den ortsansässigen Maschinen- und Anlagebauunternehmen im Einsatz. Hier stechen vor allem die Spezialbereiche Prüftechnik, Antriebe sowie Verpackungs- und Werkzeugmaschinen heraus. Das Wissen von zahlreichen Fachkräften benötigt auch die Gläserne Volkswagen Manufaktur, weshalb hier laufend angehende Kraftfahrzeugmechatroniker, Elektroniker und Informatiker ausgebildet werden. Bei Stadtbesuchern ist Dresden vor allem wegen seiner historischen Sehenswürdigkeiten Semperoper, Zwinger und Frauenkirche beliebt. Die Stadt an der Elbe beherbergt außerdem umfangreiche Kunstsammlungen.

Leipzig

Leipzig ist die einwohnerstärkste Stadt im Bundesland Sachsen und formt gemeinsam mit der Stadt Halle an der Saale den Ballungsraum Leipzig-Halle. Die einst große Industriestadt hat sich nach der Wende allmählich in einen wichtigen Automobilstandort verwandelt. Diesen Wandel verdankt Leipzig den Niederlassungen der bekannten Autobauer BMW und Porsche.

Leipzig Bundesland Sachsen

Weitere große Arbeitgeber sind die Automobilzulieferer und das Unternehmen Siemens. In Leipzig haben sich neben der Automobil- und Zulieferindustrie auch Cluster für Medien- und Kreativwirtschaft, Biotechnologie, Umwelttechnik und Logistik entwickelt. Die ortsansässigen Industrie- und Handwerksbetriebe sind auf qualifizierte Arbeitskräfte, darunter auch Monteure und Handwerker, angewiesen, weshalb es hier seit dem Jahr 2016 eine eigene Fachkräfteallianz gibt. Die Fachkräfteallianz Leipzig soll das Angebot an Fachkräften fördern und sichern. Diese Initiative bündelt die Kräfte der Stadt, des Arbeitscenters, der Kammern für Industrie und Handwerk, der Universität und der Hochschule. Für auswärtige Fachkräfte stellen die Vermieter gerne Monteurwohnungen in Leipzig zur Verfügung. Internationales Ansehen genießt die Leipziger Messe, auf der unter anderem die Buchmesse und die Industriedoppelmesse für Zuliefer- und Maschinenbauindustrie stattfinden.

Chemnitz

Chemnitz ist die drittgrößte Großstadt im Freistaat Sachsen. Diese alte Industriestadt gilt bereits seit 150 Jahren als wichtiger Standort für den Maschinenbau, der auch heute noch neben der Automobilbranche und der Zulieferindustrie ein wichtiges Standbein der Wirtschaft bildet. Einige der wichtigsten Arbeitgeber sind das Motorenwerk Volkswagen und das kommunale Klinikum Chemnitz, das das größte seiner Art in Ostdeutschland ist.

Chemnitz Bundesland Sachsen

Als Standort einer Technischen Universität erweist sich die Stadt Chemnitz als wichtige Ausbildungsstadt für Studenten, die die Fachrichtungen Maschinenbau, Informationstechnik, Elektrotechnik, Mathematik und Naturwissenschaften belegen. Hier gibt es aber auch Fakultäten für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Zwickau

Zwickau, die viertgrößte Stadt des Freistaats Sachsen, ist für ihre lange Geschichte als Automobilstandort bekannt. Die Westsächsische Hochschule Zwickau arbeitet eng mit den ortsansässigen Großkonzernen und regionalen Betrieben zusammen, um Innovationen voranzutreiben und technologisches Wissen zwischen den Hochschuleinrichtungen und der Wirtschaft auszutauschen.

Zwickau Bundesland Sachsen

Die Forschungsschwerpunkte betreffen die Themen Automobile, Mobilität, Gesundheitswesen und Energieeffizienz. Im Volkswagen-Fahrzeugwerk Zwickau arbeiten zahlreiche Fachkräfte im Karosseriebau, der Lackiererei und der Endmontage. Zu Spitzenzeiten erzeugen die Monteure und Fabrikarbeiter an diesem Standort pro Tag bis zu 1.350 VW-Wagen und 90 Luxusautos. In diesem Automobilunternehmen arbeitet auch der eine oder andere auswärtige Monteur, der eine günstige Monteurunterkunft in Zwickau mietet.